Sanat Kumara: IST DAS »ÜBERWINDEN« VON BLOCKADEN EIN RICHTIGES KONZEPT? (LWV)

IST DAS »ÜBERWINDEN« VON BLOCKADEN EIN RICHTIGES KONZEPT?

https://lichtweltverlag.at/2019/09/20/ist-das-ueberwinden-von-blockaden-ein-richtiges-konzept/

Botschaft von Sanat Kumara

 

 

Die Gefahr des »Überwindens«

 

JJK: Ein spirituelles Konzept ist das »Überwinden« von Blockaden, Mustern oder Meinungen. Meine Frage ist, ist das ein richtiges Konzept, denn wenn ich etwas überwinde, dann habe ich es ja nie gelebt?

 

SANAT KUMARA: Ich grüße euch in Liebe und ich bringe euch das Licht. Etwas zu »überwinden« bedeutet, etwas zu bewältigen. In dieser Form ist das „Überwinden“ von etwas richtig verstanden.

 

Die Gefahr dabei hast du in deiner Frage angesprochen, denn wer etwas überwindet, ohne es gelebt, erfahren, verstanden und bewältigt zu haben, der schneidet sich vom Leben ab.

 

Leben findet statt, sobald ein Mensch im Sinne des freien Willens Erfahrungen sammelt. Dabei ist es von geringer Bedeutung, ob diese Erfahrungen positiv oder negativ sind. Diese Bewertungen sind Maßstäbe, die ein begrenztes Bewusstsein braucht, um sich orientieren zu können.

 

Auf den höheren Dimensionen des Seins sind solche Kategorien unbedeutend. Bedeutend ist allein die Erfahrung, ist das Erleben von Situationen und das Erfassen deren Bedeutungen.

 

Erfahrungen, die nicht verstanden werden und denen keine Erkenntnisse folgen, sind wertlos. Diese werden so lange wiederholt, bis der Mensch Einsicht erlangt hat.

 

Sinn und Ziel aller menschlichen Bestrebungen ist es, aus allen Erfahrungen, gleich ob positiv oder negativ, Licht und Liebe herausdestillieren.

 

Jede Erfahrung dient dem EINEN SCHÖPFER und ist göttlicher Natur. Alles dient dem EINEN SCHÖPFER und es ist unmöglich, Gott nicht zu dienen.

 

Der Mensch ist auf die Erde gekommen, um eine unendliche Vielfalt an Lebenssituationen zu erleben. Und erst wenn die positiven und negativen Umstände richtig verstanden und erkannt sind, endet die Reise eines Menschen auf dieser Welt. Deshalb kommt nicht der Tat selbst, sondern dem Erkennen einer Tat größte Bedeutung zu.

 

Der freie Wille

 

des Menschen ist das Instrument, das dies möglich macht. Insofern wird kein Mensch, mag er auch noch so zerstörerische und schändliche Taten auf Erden vollbracht haben, von Gott verurteilt oder einem göttlichen Gericht, wie viele Schriften aussagen, überantwortet.

 

Der freie Wille erfüllt den Sinn, dass ihr wirklich frei seid zu entscheiden – und weder bewertet Gott eure Entscheidungen noch verurteilt ER sie, sondern ER nimmt jeden, der seine Erfahrungen gelebt und seine Erkenntniskette vollendet hat, im Lichte auf.

 

Bei allen Leben auf Erden, bei allen menschlichen Existenzen geht es allein darum, Erfahrungen zu machen und am Ende alles in Licht und Liebe umzuwandeln.

 

Am Ende lodert die Flamme des Lebens im Herzen des Menschen und er begibt sich auf eine neue Reise, die frei von Irrtümern und voller Liebe ist:

 

in der Tat »überwinden«, indem ihr bewältigt, nicht aber, indem ihr das Leben und negative Erfahrungen meidet. Nutzt den freien Willen, denn er ist euch von Gott gegeben, damit ihr absolut alles, was ihr wählt, erfahren könnt.

 

Ich bin das Leben, ich bin die Liebe – destilliert in Vollkommenheit.

 

SANAT KUMARA

Du möchtest mir schreiben?

ASHA`S Chronik befindet sich gerade im Aufbau. Sollten z.B. Links nicht bzw. nicht mehr funktionieren, bitte schreibe mir.

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder für mich hilfreiche Botschaften auf anderen Internetseiten gefunden. Vielleicht geht es Dir mit dieser Seite ja ebenso - es würde mich freuen :-)