Coryna: ~ KURZ – TATTOO ~ vom 11.09.2019

~ KURZ – TATTOO ~ vom 11.09.2019

 

Halte durch, halte durch, halte durch

 

Dieser Sterbe-und-werde-Prozess ist der Hammer.

 

Doch möchte ich das Durchhalten einmal etwas auseinandernehmen…

Es geht nicht darum, dass du absolut unerträgliche Situationen mit eiserner Hand gegen dich selbst, durchhältst.


Diese „mörderische“ Transformation schleudert dich förmlich, in deine Selbstliebe hinein.


Du sollst dich an 1. Stelle setzen und somit sämtliche ungesunden Abhängigkeiten, die noch irgendwo im Verborgenem herrschen, durchtrennen.


Es kann für dich mega anstrengend sein und eventuell sieht man es dir sogar an, dass du zu kämpfen hast. Stark vorhanden sind in diesem Prozess existenzielle Anliegen und die vorherrschende Frage, was dich im Innern noch zusammenhält...?


Das Zusammenbrechen alter Überzeugungen, alter Muster kann für dich als fundamentale seelische Bedrohung empfunden werden. Es ist, als ob Ego und Herz/Seele in ihrem ewigen Krieg, einen Höhepunkt erreicht hätten. Das Ego nun sämtliche Geschütze aufzieht, da es lebensgefährlich verletzt ist und genau weiß, dass es sterben muss.


Es ist so wichtig, in dieser Zeit, deine Herzensstimme herauszufiltern … und ich weiß, dass es gerade in diesem lauten Getümmel in dir, unglaublich schwer sein kann, sie wirklich wahrzunehmen. Doch achte besonders jetzt auf Zeichen, die deinen Weg kreuzen. Damit sind nicht unbedingt typische Federn und Zahlen gemeint … sondern Zeichen, die dich tief berühren, die etwas in dir auslösen, Zeichen, bei denen du deutlich eine Resonanz spürst … denn dies sind Wegweiser für deine wahrhaftige Seelenrichtung.

 

Es ist, als ob sich eine Tür öffnen will … sie vibriert bereits. Du nimmst die Vibrationen wahr, doch ist es dir noch nicht möglich zu orten, wo sie herkommen.

 

Mit dem Durchhalten meine ich, dass du dich nicht aufgibst und alles wegwirfst, was du dir bisher mühsam erarbeitet hast. Verkrieche dich nicht in dein absolutes Schneckenhaus zurück, in dem du warst, als du mit dem Prozess begannst.


Dennoch kann es sein, dass Abstriche angesagt sind und du ein paar Gänge hinunterschrauben darfst. Dies kann eine Enttäuschung nach sich ziehen, da du glaubtest, „weiter“ zu sein.


Mein Engelchen, du bist schon soweit gekommen auf deinem Weg, doch geschieht hier eine neue Ausrichtung.


Diese Transformation ist u.a. deshalb so hart, weil du nun endlich in deine für dich vorhergesehene Richtung positioniert werden sollst. Es werden keinerlei „Ausreden“ mehr zugelassen, sondern von dir „verlangt“, in deine wichtigste Beziehung zu investieren, und zwar in die, zu dir selbst…. Das bedeutet, absolute, bedingungslose Selbstliebe. Herauszufiltern, was für dich richtig ist, was dir gut tut, unter Einschluss jeglicher Aspekte deines Lebens. Damit ist deine Vergangenheit gemeint, eventuelle traumatische Erfahrungen, die besonders jetzt, in dir Alarm schlagen können, dein ganzer, bisheriger Prozess, dein Wissen, was du dir aneignetest, aber vor allem die Verbindung zu deiner Herzweisheit.


Du musst dich, in deinem Leben, in deiner Haut wohlfühlen. Niemand anderes.


Ziel ist es, dass sich das Wohlgefühl unabhängig von anderen Personen, in dir verankert. Denn niemand anderes, kann dir dieses Gefühl dauerhaft geben ... nur du selbst.

 

Verbinde dich mit deiner Seele, lausche ihr…


Verbinde dich mit der Sanftheit deiner Weiblichkeit, achte deine Narben…


Verbinde dich mit deiner Willensstärke, stehe für dich ein…


Bringe die männlichen und weiblichen Anteile in Einklang…


Die weiblichen Anteile, flüstern dir zu, was du aktuell benötigst und die Männlichen, werden dafür sorgen, dass du all das erhältst.

 

In seelischer Liebe & Verbundenheit,

Coryna

Du möchtest mir schreiben?

ASHA`S Chronik befindet sich gerade im Aufbau. Sollten z.B. Links nicht bzw. nicht mehr funktionieren, bitte schreibe mir.

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder für mich hilfreiche Botschaften auf anderen Internetseiten gefunden. Vielleicht geht es Dir mit dieser Seite ja ebenso - es würde mich freuen :-)